Lebensbescheinigung und pension in Schweden

Personen, die außerhalb von Schweden wohnhaft sind und Altersrente, Kranken- oder Aktivitätenzuschuss, Hinterbliebenenrente oder Arbeitsschadenrente erhalten, müssen einmal jährlich eine Lebensbescheinigung ausfüllen, die im November jedes Jahr aus Schweden zugeschickt wird.

Die Lebensbescheinigung ist nach Erhalt zu beglaubigen, d.h. die Bescheinigung kann nur bei einer schwedischen Botschaft, einem schwedischen Konsulat, einer schwedischen Kirche, einer ausländischen Sozialversicherungsanstalt, einem öffentlichen Notar oder einer schwedischen oder ausländischen Polizeibehörde unterschrieben und gestempelt werden. Danach wird die Bescheinigung im Original an die Schwedische Rentenversicherungsbehörde an folgende Adresse geschickt:

Pensionsmyndigheten

Levnadsintyg

FE 1 
SE-106 44 Stockholm
Schweden

Weitere Informationen finden Sie auf der Internetseite des
Schwedischen Rentenversicherungsamtes.

Das Rentenversicherungsamt ist Träger der allgemeinen Rente in Schweden. Dies gilt sowohl für die Zeit, in der Sie Ihren Rentenanspruch erwerben als auch die Zeit als Rentner. Sie finden wichtige Informationen auf der Homepage des Schwedischen Rentenversicherungsamtes, Pensionsmyndigheten, unter anderem über:

  • Die allgemeine Rente
  • Einkommensrente
  • Prämienrente
  • Garantierente
  • Zusatzrente
  • Renteneintritt
  • Wohngeld für Rentner
  • Altenversorgungsbeihilfe
  • Hinterbliebenenrente
  • Dolmetscherdienst

Kontaktadresse des Schwedischen Rentenversicherungsamtes:

Pensionsmyndigheten
839 89 Östersund
Schweden

Bei weiteren Fragen wenden Sie sich an den Kundendienst des Schwedischen Rentenversicherungsamtes, das jeden Freitag einen Dolmetscherdienst in deutscher Sprache anbietet.

Öffnungszeiten: Freitag zwischen 10 und 12 Uhr. Telefonnummer: +46 771-77 68 08.

Navigation

Top