Schwedisches Kunsthandwerk der Gegenwart in Hamburg

  • Utvalt_Ausschnitt dv Beitraege01

    Utvalt Foto: Utvalt/Andreas Larsson

  • Utvalt_Eroeffnung_Roehlcke_Oksaar_Franzen_Schwedentracht_16-02-11

    Nina Röhlcke, Sven I. Oksaar und Mari-Louise Franzén Foto: Christian Augustin

  • Utvalt_Eroeffnung_Besucher_16-02-11

    Eröffnung von Utvalt Foto: Christian Augustin

Seit dem 12. Februar zeigt die Ausstellung „Utvalt. Schwedisches Kunsthandwerk der Gegenwart“ die Preisträger des schwedischen Design-Wettbewerbs Utvalt im Museum für Völkerkunde Hamburg.

Gezeigt werden 24 Objekte aus den Bereichen dekorative Kunst, Design und Kunsthandwerk, die eine Verbimdung zur südschwedischen Region Schonen haben. Die Auszeichnung ist dem regionalen Handwerk und seinem kulturellen Erbe gewidmet. Der Fokus liegt auf handgefertigten Produkten und Objekten, die im Einklang mit regionalen Traditionen entstanden.

Die Ausstellung wurde am 11. Februar von Thorsten Pück, Geschäftsführer des  Völkerkundemuseums, von Nina Röhlcke, schwedische Botschaftsrätin für Kultur und Mari-Louise Franzén, Geschäftsführerin der Stiftung Stiftelsen Konsthantverkscentrum, vor über 300 Besuchern eröffnet. Darüber hinaus war der neue schwedische Honorarkonsul für Hamburg, Dr. Sven I. Oksaar, zugegen.

Noch bis zum 17. April können Sie die Ausstellung im Museum für Völkerkunde Hamburg besuchen. Weitere Informationen finden Sie hier: www.voelkerkundemuseum.com

Navigation

Top